• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Tachoangleichung für 3Gang Automatik und 4Gang Schaltgetriebe

Unser Bereich für zusammengetragenes Wissen - sozusagen unser Technik-Wiki.
Wenn Ihr Information aus Werkstatthandbüchern / Shop Manuals oder eigene Anleitungen postet, gehören sie hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 664
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan

Tachoangleichung für 3Gang Automatik und 4Gang Schaltgetriebe

Beitrag von Henk » 19. Jan 2018, 17:36

Sollte jemand seinen Tacho angleichen müssen weil er andere Reifengrößen fährt als original oder die Hinterachsübersetzung geändert hat, so braucht er nur ein paar wenige Daten sammeln um mit dem verlinkten Rechner das richtige Ritzel herauszufinden.

Reifengröße (z.B. 275/60-15)
Hinterachsübersetzung (z.B. 3.55:1)
Getriebeart auswählen (egal ob MX, FMX, C4 oder C6, 3gang Automatik Getriebe sind im 3. immer 1:1 übersetzt)

Wenn man nicht weiss welche Hinterachsübersetzung man hat, dann einfach mal die Hinterachse aufbocken und ein Hinterrad genau eine Umdrehung machen lassen und dabei die Umdrehungen der Antriebswelle zählen.

Hier nun zum Calculator
https://428cobrajet.org/taxonomy/term/7

Zum Vergleich, mit den oben genannten Werten
Tachoritzel.JPG
Tachoritzel.JPG (32.48 KiB) 142 mal betrachtet

Benutzeravatar
birdman
Beiträge: 232
Registriert: 27. Mär 2017, 21:49
Wohnort: Osthessen
Fuhrpark: '64 T-Bird Convertible
'83 F150 4x4
'58 Simson AWO Sport

Beitrag von birdman » 23. Jan 2018, 22:56

ich fahr mit sowas immer zum Tachodienst (und da musste wechen den Zetteln eh hin ! ) Kost nicht die Welt und hast nen offizielles Gutachten, was noch nichma die Tanten vonner ZuLa anfechten können.... :lol:
das Leben ist zu kurz, um kleine,hässliche Autos zu fahren....

Bild

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 664
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan

Beitrag von Henk » 24. Jan 2018, 10:37

Den Umbau kann man aber so kostengünstig selbst erledigen und sich dann nur noch die genauigkeit attestieren lassen.

Habe einen solchen Wisch noch nie gebraucht, habe aber schon Horrorpreise von bis zu 350€ für Tachoangleichungen gehört.

Vincentvega
Beiträge: 104
Registriert: 14. Jan 2018, 08:59
Wohnort: Telgte
Fuhrpark: 66er Ford Fairlane 390
66er Kadett "Fichtenelch"
Ansonsten mal dies, mal das....

Beitrag von Vincentvega » 24. Jan 2018, 12:11

Cool. Ich wußte bis vorhin noch nichtmal das es sowas wie einen "Tachodienst" gibt.

Benutzeravatar
birdman
Beiträge: 232
Registriert: 27. Mär 2017, 21:49
Wohnort: Osthessen
Fuhrpark: '64 T-Bird Convertible
'83 F150 4x4
'58 Simson AWO Sport

Beitrag von birdman » 26. Jan 2018, 21:46

Die letzte "Angleichung" war eigentlich nur eine offizielle Bestätigung einer zugelassenen technischen Institution, um eine andere Reifengröße eintragen zu lassen - hatte mich knapp über 30,- EUS gekostet. Den Zettel beim TÜV vorgelegt und gut wars..... :mrgreen:
das Leben ist zu kurz, um kleine,hässliche Autos zu fahren....

Bild

Antworten