• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Tachowelle ab

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 143
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Tachowelle ab

Beitrag von Dude » 9. Sep 2018, 15:00

Da fahre ich heute gemütlich nach Hause und auf einmal brummt es mächtig laut von vorne.
Als ich gesehen habe, dass der Tacho tot ist, war klar, dass es vermutlich die Tachowelle ist, die fröhlich irgendwo dagegen dreht.
War ich bisher noch nicht dran.
Heute habe ich leider nicht mehr dir Zeit nachzusehen, aber ich nehme mal an, dass ich nur die Instrumente abschrauben muss, um zu sehen, was Sache ist.
Wie ist die Welle denn üblicherweise am Tacho fixiert?
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 716
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 9. Sep 2018, 15:08

Die Tachowelle ist hinten am Tacho mit einer Überwurfmutter verschaubt. Wenn Du die Instrumententafel losgeschraubt hast, kannst Du die ein Stück rausziehen. Um sie ganz rauszubekommen, müsstest Du die Tachowelle abschrauben. Wenn die Tafel Dir so schon entgegenkommt, wird die Welle wohl ab sein :) Ich habe bei mir mal eine von Scott Drake eingebaut, die hat sich unten am Getriebe aus dem gequetschten Metallstück komplett gelöst. Die übliche Scott Dreck Quali halt :?
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 275
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 9. Sep 2018, 16:04

Hi Michael, oder direkt unterm Auto mal ansehen. Da kann man schnell feststellen was mit den Zahnrädern ist. Meiner fährt ja wieder, dann können wir auf die Grube.

Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 143
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Beitrag von Dude » 9. Sep 2018, 16:28

Ja, bezüglich Tachowellenqualität habe ich auch schon einiges gelesen.
Schrott und Dreck Produkte möchte ich eigentlich nicht verbauen.
Keine Ahnung, ob es Alternativen gibt.

Axel, gut zu wissen 🙂
Lärm kommt von der oberen Richtung, daher vermute ich, dass sie sich am Tacho gelöst hat.
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 900
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 9. Sep 2018, 20:02

Wichtig ist, das Ihr die neuen Tachowellen mit Öl flutet....meist ist etwas dabei, aber das ist eher als Produktprobe anzusehen.

Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 143
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Beitrag von Dude » 9. Sep 2018, 20:58

Im Shop Manual steht "do not over lubricate"
Was immer das bedeuten mag...
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 716
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 9. Sep 2018, 21:12

Henk hat geschrieben:
9. Sep 2018, 20:02
Wichtig ist, das Ihr die neuen Tachowellen mit Öl flutet....meist ist etwas dabei, aber das ist eher als Produktprobe anzusehen.
Ich kenne eigentlich nur Graphit für Tachowellen. Öl und Fett verhärten ja irgendwann.
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 143
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Beitrag von Dude » 9. Sep 2018, 21:25

Graphit habe ich auch gehört.
Spray oder Pulver?
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 900
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 9. Sep 2018, 21:32

Bei meiner Tachowelle war ein kleines Tütchen Öl dabei mit der Anweisung das in die Aussenhülle der tachowelle zu kippen. 🙄

Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 143
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Beitrag von Dude » 9. Sep 2018, 21:54

Welches Öl hast du noch dazu gemacht?
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Antworten