• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Hilfe! Was ist das für ein Motor?

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Benutzeravatar
V8MF
Beiträge: 127
Registriert: 6. Mär 2020, 22:25
Wohnort: Ralingen

Beitrag von V8MF » 18. Sep 2020, 14:42

hi. Der haufen muss dir gefallen nicht uns. Ist also deine Entscheidung ob du ihn gut findest. Ich persönlich finde, man lässt den alten Autos, auch den alten Lack und Patina, dann weiss man auch was sich am blech befindet. Wenn man die neu Lackt, dann sollte man schon wenigstens ohne Beulen lacken. Was auf den Bildern vorteilhaft aussieht, wenn ich es richtig sehe, ist, dass er nicht überall überlackiert/ abgeklebt wurde, sondern demontiert war. Am Türschloss sieht man es. Motor ist schon mal Ford FE BB, egal welcher. Egal ob du ihn kaufst oder nicht, wenn du den dir anschaust, sammelst du und wir Erfahrung. In Berlinerraum gibt es Autos zum anschauen, kaufen musst du nix, danach kannst du vergleichen. Viel Glück und Willkommen hier. Spass hast du auf jeden Fall hier. 8-)
regards, live your life Sebastian

Benutzeravatar
Parklane
Beiträge: 302
Registriert: 15. Mai 2019, 18:38
Wohnort: Haltern am See
Fuhrpark: Mercury Parklane 1965

Beitrag von Parklane » 18. Sep 2020, 15:25

Gebe dir auch nur den Rat, lass dir Zeit, mach dich schlau, lege dich nicht umbedingt auf einen Typ fest, Murks ist schnell gekauft, was einem dann so richtig den Spaß verdirbt, gerade wenn du Neueinsteiger bist.

Wenn es denn umbedingt ein F100 sein muss und nix zu bekommen ist in Deutschland, dann wirst du wohl da hin fahren müssen, ich würde es nicht mehr machen, bin auch schon tausende Kilometer für vermeintlich gute Auhos rumgegurkt, und dann gab es doch das für mich passende Auto fast um die Ecke.
Geduld ist sehr wichtig, und wenn auch abgedroschen: Das bessere Auto ist am Ende ein guter Kauf !
Wichtig ist, wie schon geschrieben, nehme jemanden mit der entspannt mit sowas umgeht und natürlich auch Kenne hat.
Habe früher auch das ein oder andere mal in der Euphorie nicht gehört und leider teuer dafür bezahlen müssen auf die ein oder andere Art 🙈
Da gab es diese Vorzüge wie Internet ect. noch nicht 😞
Was natürlich auch nicht vor allem schützt 😉
Nur mal so einige wenige Gedanken von mir dazu so 💁‍♂️
Jedenfalls viel Erfolg 👍
Gruß Dirk 🙋‍♂️

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 857
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT

Beitrag von Schraubaer » 18. Sep 2020, 16:02

So 'n Ferkelexpress muß doch zu finden sein, auch wenn es nicht so' ne inflationäre Kaufmannskarre für Waldorfabgänger wie der Mustang ist!
Bedenke nur, man muß seinen Lebensstil an sowas anpassen!

Für Singles:
q7LS5.jpg
Bei Familien:
be5dba0d17024e8a0b5919c294299c54.jpg
be5dba0d17024e8a0b5919c294299c54.jpg (27.89 KiB) 404 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Schraubaer am 18. Sep 2020, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 18. Sep 2020, 16:24

Schraubaer hat geschrieben:
18. Sep 2020, 16:02
So 'n Ferkelexpress muß doch zu finden sein, auch wenn es nicht so' ne inflationäre Kaufmannskarre für Waldorfangänger wie der Mustang ist!
Bedenke nur, man muß seinen Lebensstil an sowas anpassen!

Für Singles:
q7LS5.jpg
Bei Familien:
be5dba0d17024e8a0b5919c294299c54.jpg
Naaaa.... das is doch wohl eher der Chevy tree fiddy styl

Benutzeravatar
Super Rhino
Beiträge: 37
Registriert: 10. Jun 2020, 21:15
Wohnort: Lk Ebersberg
Fuhrpark: 69 Mustang Grande 351W
72 Fairmont XY GT 351C
92 Mustang GT Convertible
93 Mustang GT Cobra R Clone (Projekt)

Beitrag von Super Rhino » 20. Sep 2020, 10:36

:lol: :lol: :lol: :lol:

ich schmeiß mich weg, wo gräbt der Heiner nur immer diese Fotos aus
Viele Grüße
Andi

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 857
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT

Beitrag von Schraubaer » 20. Sep 2020, 11:32

Familienalbum, wieso?
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
red-bulli-69
Beiträge: 226
Registriert: 6. Sep 2018, 21:13
Wohnort: Stadthagen
Website: https://www.sella-gruppe.de
Fuhrpark: Ford F100 1969
Ford Model A 1930
VW Golf 1 1979
Bulli

Beitrag von red-bulli-69 » 29. Sep 2020, 07:18

Laut Facebook ( Ford F100 Germany Gruppe ) KLICK ist die Kiste jetzt in der Tat nach Brandenburg gegangen....Aber Christian heißt der Käufer nicht.... ;)
Vielleicht der Kumpel der mit zum Besichtigen war ???
Naja, erste Fragen klingen vielversprechend...

Nur mal als Info zum auto.... :)

LGL
Hauptsache die Haare liegen

Grannow
Beiträge: 11
Registriert: 17. Sep 2020, 08:33

Beitrag von Grannow » 30. Sep 2020, 21:07

Das gibt’s ja garnicht 🤪
Ich bin ehrlich, ich war es nicht aber der Landkreis ist ein nachbar Landkreis von uns. Ich hoffe er hat wirklich viel Freude damit und er hatte einen Vorteil. Er hat wahrscheinlich nicht so lange überlegt.
Egal... was ich schon gelernt habe ist, Geduld mitzubringen.

Nichtsdestotrotz habe ich mal wieder einen neuen in die nähere Auswahl genommen. Nur optisch für mich ein absoluter Traum. Aber das ist ja bekanntlich Ansichtssache.
Natürlich steht er diesmal nicht in Dänemark, und auch nicht in Europa, sonder noch in den USA.
Habe morgen Abend einen Termin bei einer Berliner Firma, die sich auf Import spezialisiert hat. Möchte dort einfach mal mit dem Chef über diverse Abläufe reden. Zumindest hat er mir das telefonisch und per Mail angeboten. Und die Chance möchte ich nutzen, um mal einen Überblick über die Materie Import zu bekommen. Kann ja nicht schaden.

Gefunden habe ich den F100 über Craigslist. Er ist auch nur dort zu finden. Die Angaben zum Auto sind relativ dünn zumal ich mit den Abkürzungen nicht wirklich viel anfangen kann. Habe auch schon telefonisch Kontakt aufgenommen. Obwohl mein Englisch nicht ganz katastrophal ist, war das Gespräch nicht so optimal. Ich habe mit dem Verkäufer glaube einen zumindest von der Sprachlage etwas älteren Herren am Telefon gehabt. Leider hat er kein WhatsApp für weitere Bilder und auch per Mail kam bisher keine Antwort. Er wirkte etwas Medienscheu oder Medienunerfahren. Zumal das Auto (und noch ein anderes) nur über Craigslist eingestellt ist. Sicherlich schon mal sch***ßBedingungen aber irgendwie sagt mein Bauch, ich muss da dran bleiben. Habe die Hoffnung über die Firma in Berlin, bzw über deren Mitarbeiter in den USA mehr über das Auto zu erfahren. In der Hoffnung, dass die mit dem Verkäufer besseren Kontakt aufnehmen können.
Lasse euch mal den Link da und vielleicht habt ihr ja schon erste Einwände (positiv als auch negativ) bzw. Erklärungen für die Abkürzungen.
https://atlanta.craigslist.org/atl/cto/ ... 65064.html
Laut seinem etwas sehr mörischem Dialekt ist was vom Camaro verbaut und auf die Frage Scheibenbremse kam ein: Ja.
Auf die Frage Unterboden wie zb Federn, Servo oder Bremsen kamleider nicht viel. Er wirkte glaube etwas überfodert, dass ich aus Deutschland anrufe.
Kosten soll er 32k $ bitte gern auch dazu mal freie Meinungen raus hauen.

Lasst doch bitte mal alles da was euch zu dem ersten Eindruck einfällt.
Danke und viele Grüße
Christian
Zuletzt geändert von Grannow am 30. Sep 2020, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Sally67
Beiträge: 979
Registriert: 12. Apr 2017, 14:26
Wohnort: Nicht weit vom Dirk
Fuhrpark: 67er Mustang Coupé,
351W,Sauterne Gold
98er Z3 Roadster 171cui
15er Mini Cooper S 122cui
Alltagsschlurre 09er VW Caddy

Beitrag von Sally67 » 30. Sep 2020, 21:13

Hi Christian,
der Motor ist auf jeden Fall von General Motors( Chevy).
H-Kennzeichen geht dann schon mal nicht.
Trotzdem n schöner Truck.
Gruß und
immer gutes Heimkommen.
Martin mit Sally.

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Zeh.

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 30. Sep 2020, 22:40

Sally67 hat geschrieben:
30. Sep 2020, 21:13

der Motor ist auf jeden Fall von General Motors( Chevy).
Ok, dann guck ich garnicht erst, kein bock auf solch ein Gemetzel.....auf die weise kann ich mich wenigstens auch virtuel angewidert abwenden!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer ist online?
  • Insgesamt sind 5 Besucher online :: 0 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 5 Gäste

    Der Besucherrekord liegt bei 362 Besuchern, die am 22. Jan 2020, 02:21 gleichzeitig online waren.

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste