• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Hallo Ford Gemeinde

In diesem Bereich könnt ihr Euch als neue User kurz vorstellen.
Antworten
Duese66
Beiträge: 4
Registriert: 28. Aug 2019, 12:00
Wohnort: Würselen
Fuhrpark: noch keinen

Hallo Ford Gemeinde

Beitrag von Duese66 » 29. Aug 2019, 10:14

ich bin Marco aus Aachen. Genauer aus Würselen bei Aachen. 53 Jahre alt, und schon sehr lange Ami-Fan.
Nach Familie, Haus, Garten ect. suche ich nun nach meinem ersten eigenen amerikanischen Fahrzeug. Erst dachte ich an eine Mustang, aber mit Frau und drei Töchtern ist der wohl etwas klein.
Also eine Nummer größer. Ich habe bei mobile.de einen Galaxie 500 entdeckt, der mir gefallen könnte.
Link:https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... DESCENDING

Worauf muss man bei der Besichtigung achten ? Für den ein oder anderen Tipp bin ich dankbar.


Viele Grüße aus den Grenzland Marco

Nobbe
Beiträge: 103
Registriert: 28. Jun 2018, 12:32
Wohnort: Landkreis Kelheim
Fuhrpark: 1966 Ford Galaxie 500 2-door Hardtop 352

Beitrag von Nobbe » 29. Aug 2019, 10:50

Hallo Marco,
meiner Meinung nach ist der 289er für den Galaxie etwas zu schwach auf der Brust. Hab selbst einen mit 352er...... das passt und macht Spaß.

Wär das keine Alternative:

https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.h ... medium=ios
Gruß
Norbert

Duese66
Beiträge: 4
Registriert: 28. Aug 2019, 12:00
Wohnort: Würselen
Fuhrpark: noch keinen

Beitrag von Duese66 » 29. Aug 2019, 12:32

Hallo Norbert,
ja, der ist mir auch schon aufgefallen. Das Baujahr passt ja und mehr Power ist immer gut. Außenfarbe und Interieur gefallen mir allerdings bei dem grünen besser.

Viele Grüße Marco

Benutzeravatar
GTfastbacker
Beiträge: 297
Registriert: 31. Mär 2017, 22:39
Wohnort: Pünschwitz-Kleinpockau
Fuhrpark: Omis 30iger Damenrad

Beitrag von GTfastbacker » 29. Aug 2019, 21:56

Ich habe jahrelang einen 289 im 66er Galaxie gefahren. Das geht durchaus nach vorn.
Klar ist mehr besser, aber der Unterschied auf einen 352 ist wirklich minimal.
Wenn er dir gefällt, kaufen!
Hubraum satt, auch ohne Kat.

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 1050
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 30. Aug 2019, 07:02

Herzlich willkommen!
Der Galaxie, den Du Dir da ausgeguckt hast, sieht auf den ersten Blick schon recht sauber und gepflegt aus. Worauf muss man achten?
- Rost am Rahmen und an der Karrosserie. An der Karrosserie speziell die Türenecken und Unterkanten. Wenn Du die Türen öffnest, kannst du auch die A-Säulen vernünftig sehen und auch dort inspizieren. Im Kofferraum die Kofferraumtaschen. Im Motorraum das Blech unter der Batterie. Das ist in den meisten Fällen, auch bei recht gepflegten Autos durch oder angefressen. Dann die Bleche um den Kühler, aufgrund von Regen und Straßennässe ist es hier häufigrostig. Dann noch die Scheibenrahmen, hinten schlimmer als vorne. Vor allem in den unteren Ecken.
Generell sind die Dichtungen bei dem Alter zu begutachten, die Gummis der Seitenscheiben sind porös und weggebröselt, wenn sie nicht schonmal ersetzt wurden.
Die Fahrwerksteile sollten auch mal erneuert worden sein, ansonsten dürften die oberen und unteren Querlenker sowie äußere und innere Spurstangenköpfe ausgeschlagen sein.
Die Gummilager, auf denen die Karrosse auf dem Rahmen aufliegt, sollten alle noch vorhanden sein. Wenn porös, hat der TÜV da auch schonmal was gegen. ;)
Das Lenkrad ist nicht original und kann ggfs. auch beim TÜV auf Widerspruch treffen.
Generell schauen, ob alle Zierteile vorhanden und in gutem Zustand sind, die Wiederbeschaffung ist manchmal schwierig und/oder teuer.
Die Felgen sind aus dem Zubehör und könnten bei der TÜV-Abnahme ebenfalls für Stress sorgen. Die sind wahrscheinlich nicht eingetragen.
Ansonsten musst Du schauen, ob Motor und Getriebe sauber laufen, die Gänge nicht durchrutschen und auch der Rückwärtsgang vernünftig funktioniert. Der Antriebsstrang bis zum Differential sollte kein großes Spiel haben. Wenn dort auftritt, merkt man beim Lastwechsel die "Schläge".

Mehr fällt mir so spontan nicht ein... Ich hoffe das hilft schonmal.
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Duese66
Beiträge: 4
Registriert: 28. Aug 2019, 12:00
Wohnort: Würselen
Fuhrpark: noch keinen

Beitrag von Duese66 » 30. Aug 2019, 09:03

Hallo Christian,
vielen Dank für die ausführlichen Hinweise. Jetzt habe ich schon mal ein par Anhaltspunkte worauf ich achten muss.
Kennt jemand eine geeignete Werkstatt im Raum Aachen, bei dem ich Wagen prüfen lassen kann, bzw. für Inspektion ect.? Oder gibt es hier im Forum eine Werkstattliste?

Viele Grüße Marco

Benutzeravatar
GTfastbacker
Beiträge: 297
Registriert: 31. Mär 2017, 22:39
Wohnort: Pünschwitz-Kleinpockau
Fuhrpark: Omis 30iger Damenrad

Beitrag von GTfastbacker » 30. Aug 2019, 23:18

da fällt mir sofort der Bastian Ebert ein....
Hubraum satt, auch ohne Kat.

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 1050
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 31. Aug 2019, 09:27

GTfastbacker hat geschrieben:
30. Aug 2019, 23:18
da fällt mir sofort der Bastian Ebert ein....
Stimmt!
Hier gibt‘s Kontaktdaten:
https://americanmuscleservice.com
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
GTfastbacker
Beiträge: 297
Registriert: 31. Mär 2017, 22:39
Wohnort: Pünschwitz-Kleinpockau
Fuhrpark: Omis 30iger Damenrad

Beitrag von GTfastbacker » 1. Sep 2019, 08:49

burnout hat geschrieben:
31. Aug 2019, 09:27
GTfastbacker hat geschrieben:
30. Aug 2019, 23:18
da fällt mir sofort der Bastian Ebert ein....
Stimmt!
Hier gibt‘s Kontaktdaten:
https://americanmuscleservice.com
Ist verlass auf die emsigen Forumsgeister 🏆👍👌😎
Hubraum satt, auch ohne Kat.

Duese66
Beiträge: 4
Registriert: 28. Aug 2019, 12:00
Wohnort: Würselen
Fuhrpark: noch keinen

Beitrag von Duese66 » 2. Sep 2019, 09:05

Vielen Dank für den Hinweis. Die Werkstatt ist ja quasi die Ecke rum.

Viele Grüße aus Würselen, Marco

Antworten