• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Fan Shroud Montage

Unser Bereich für zusammengetragenes Wissen - sozusagen unser Technik-Wiki.
Wenn Ihr Information aus Werkstatthandbüchern / Shop Manuals oder eigene Anleitungen postet, gehören sie hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 141
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Fan Shroud Montage

Beitrag von Dude » 7. Jul 2018, 22:02

Axel und ich haben uns heute dem Thema Fan Shroud gewidmet.
Bei den Mustangs war es seinerzeit so, dass nicht alle ursprünglich damit ausgerüstet wurden, sondern nur die in den wärmeren Regionen.
Vor ein paar Jahren wollte ich schonmal einen nachrüsten und habe mir damals ein Repro-China-Teil gekauft.
Diesen habe ich aber niemals vernünftig eingestellt bekommen, daher habe ich ihn wieder rausgenommen und wollte mich auf die Suche nach einem originalen Shroud machen.
Später erfuhr ich, dass der originale Shroud nicht sonderlich effektiv war, daher hatte ich das Thema eigentlich abgehakt.
Dann bin ich aber aus Zufall auf folgenden Hersteller in der USA gestoßen:
https://rhinofabrication.com/product-ca ... n-shrouds/
Diese Fan Shrouds sollten angeblich gut passen und scheinen aufgrund des breiteren Designs im Vergleich zum originalen effektiver.
Also habe ich mir einen besorgt und heute zusammen mit Axel eingebaut.

So sieht das Teil aus:
FanShroud.jpg
Und das Abstandshalter-Set gibt es für verschieden breite Kühler, 2-/3- oder 4-reihig.
Das Set beinhaltet auch die passenden Schrauben und J-Muttern, mit denen der Shroud an die Abstandshalter geschraubt wird:
AbstandshalterSet.jpg
AbstandshalterSet.jpg (63.47 KiB) 153 mal betrachtet
Die Abstandshalter werden am Fahrzeug mit den selben Schrauben befestigt wie der Kühler, und der Fan Shroud wird dann mit den Schrauben aus dem Set an die Abstandshalter geschraubt.

Zum Anfang erstmal auf die Rampen gefahren, um auch von unten besser ran zu kommen:
Rampe.jpg
Das war die Ausgangssituation:
Vorher.jpg
Dann ging's los mit dem Abschrauben des Ventilators samt Spacer.
Die Schrauben des Ventilators können nach dem Lösen nicht einzeln, komplett herausgezogen werden, da sie zu lang sind und am Kühler anschlagen.
Daher müssen alle Schrauben gelöst, aber im Ventilator/Spacer dringelassen werden und der Ventilator mit dem Spacer samt Schrauben zusammen herausgenommen werden:
RadAbschrauben.jpg
Dann haben wir die Kühlerbefestigungsschrauben abgeschraubt und mit den Abstandshaltern wieder befestigt.
Auf der Fahrerseite am Kühler müssen die Abstandshalter nach unten gerichtet befestigt werden:
HalterUnten.jpg
Auf der Beifahrerseite am Kühler nach oben gerichtet:
HalterOben.jpg
HalterOben.jpg (285.41 KiB) 153 mal betrachtet
Dann haben wir den Shroud probehalber an den Abstandshaltern fixiert, um zu sehen, ob er grob passt:
GrobeAusrichtung.jpg

um dann das Lüfterrad samt Spacer und Schrauben zwischen Shroud und Motor einzufädeln.
Das geht einfacher, wenn man voher den Spacer provisorisch mit Panzerband am Lüfterrad befestigt.
Danach haben wir gesehen, dass unten zu wenig Luft zwischen Lüfterrad (das übrigens 17 Zoll Durchmesser haben sollte und in unserem Fall auch hat) und Shroud war.
Deshalb haben wir sowohl die Löcher an dem Abstandshalter, als auch am Shroud mit Dremel und Feile etwas vergrößert.

Für das Positionieren des Lüfterrads/Spacers ist es ratsam zu wissen, dass die Gewinde für die Lüfterradschrauben nicht in der Riemenscheibe direkt sind, sondern in einer Gewindeplatte, die beweglich hinter der Riemenscheibe sitzt.
D.h. es muss etwas gefummelt werden, damit vor dem Positionieren die Löcher der Riemenscheibe wieder bündig mit den Löchern der dahinter ligenden Platte sind.
Wenn Rad und Spacer in Position sind, können die Schrauben mit einem knickbaren Ratchenschlüssel angezogen werden. Evtl. das Lüfterrad etwas drehen, wenn man nicht richtig an die jeweilige Schraube herankommt.

Danach wurde der Fan Shroud noch etwas ausgerichtet und die geweiteten Löcher der Abstandshalter und des Shrouds soweit ausgereizt, bis genug Luft zwischen Rad und Shroud war.
So sieht es am Ende aus:
Fertig.jpg
Und das Rad läuft schön ohne anzuschlagen:
Läuft.jpg
Danke an Axel für die Hilfe.
Hat wiedermal Spaß gemacht.
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 275
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 8. Jul 2018, 11:18

Hat Spaß gemacht und ging schneller als gedacht. Zwischendurch die Schrecksekunde, ob die Langlöcher in die richtige Richtung erweitert wurden. Und dann die Bedenken, ob der Lüfter bei einer Probefahrt nicht doch irgendwo am Shroud schrabbt. Aberalles gut. Passt perfekt.

428CJ
Beiträge: 190
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 8. Jul 2018, 11:33

ICh persönlich als Schrauber kann die Fleischwölfe nicht leiden..aber das ist eine Grundsatzdiskussion...vom Teil her aber ist das Ding wohl ne gute Arbeit

Antworten