• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Nabend

In diesem Bereich könnt ihr Euch als neue User kurz vorstellen.
Zottel
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2018, 21:35
Wohnort: Herford
Fuhrpark: Ford F100 1965

Nabend

Beitrag von Zottel » 2. Jul 2018, 21:51

Kurze Vorstellung meinerseits...!
Ich heiße Sascha bin 42 Jahre und komme aus dem beschaulichen
Herford! Ich habe bis vor kurzemnoch nen 68 Mustang gefahren. Der war mir dann aber nach zweiJahren Schrauben irgendwie zu „fertig“...😜
Hab mir vor kurzem nen 65. F100 zugelegt. Da gibt es endlich wieder was zu tun😁👍
Dateianhänge
6FB39BB8-2296-424F-BB28-12E55617FCCD.jpeg
A48E6D02-CE65-4152-9955-B77EA682EC41.jpeg

propain
Beiträge: 21
Registriert: 28. Jun 2018, 12:53
Wohnort: Rhein Main
Fuhrpark: 1958 Ranchero
1965 Mustang Fastback

Beitrag von propain » 3. Jul 2018, 09:11

Sehr schön, welche Motorisierung?

Zottel
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2018, 21:35
Wohnort: Herford
Fuhrpark: Ford F100 1965

Beitrag von Zottel » 3. Jul 2018, 12:19

Is ein Original Ford FE mit 352 cui
Läuft zur Zeit nur etwas unrund!
Die Ansaugspinne muss ich die Tage mal neu abdichten. Überlegen ob sich in dem Zuge ein Wechsel auf Edelbrock lohnt?
Der Vergaser is von Quick Fuel.

428CJ
Beiträge: 186
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 3. Jul 2018, 13:10

Schickes Ding

Umbau lohnt sich nur wenn auch die nocke gemacht wird...sonst ist nur Bunt....

Quickfuel auf einem Serien 352 ist eh etwas..naja..overdosed

Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 136
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Beitrag von Dude » 3. Jul 2018, 14:50

Sehr schönes Teil!
Herzlich Willkommen!

Persönlich halte ich Umrüstungen auf Edelschrott für überbewertet.
Ich habe einige Jahre einen 500er Edelbrock auf meinem 289er gefahren und der lief auch ganz gut.
Allerdings habe ich dann in meinem Originalitätswahn auf den originalen 4100er Autolite umgerüstet.
Läuft auf jeden Fall nicht schlechter, verbraucht aber weniger :)
Was mir besonders am Autolite gefällt, ist die Zuschaltung der 2ten Stufe, die man wesentlich besser "spürt" als beim Edelbrock.
Ich würde jedem den Schritt zum überholten originalen Vergaser empfehlen.
Findet man immer wieder in ebay.com.
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Zottel
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2018, 21:35
Wohnort: Herford
Fuhrpark: Ford F100 1965

Beitrag von Zottel » 3. Jul 2018, 21:33

Ja, Danke erstmal für eure Meinung!
Die Idee mit dem Autolit finde ichsuper, der Quickfuel is mir eh noch nen Dorn im Auge😉
Habe auch schon bei Rock Auto geschaut, da gibt es aber leider nur 2fach Vergaser...
Werde die Tage dann mal bei eBay stöbern!!

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 4. Jul 2018, 22:32

Ich für meinen Teil habe mit 600er Edelbrock Vergasern sehr gute Erfahrungen auf dem FE gemacht.

Die 500er auf 289/302 sind nicht so der Knall im All, weil die 500er Edelbrocken bis auf ein einziges Bauteil mit dem 600er Vergaser identisch sind.

Und das sorgt dafür das die 500er etwas bescheiden abzustimmen sind.....

Die Venturiebooster vom 500er sind etwas dicker und nehmen somit mehr Platz in anspruch und verringern somit den Luftdurchsatz.
Hier im Bild gut zu sehen.
400_500_venturies.JPG
400_500_venturies.JPG (136.13 KiB) 289 mal betrachtet
Desweiteren muss ein Zubehör Vergaser immer abgestimmt werden, was bei einrm original Vergaser passend zur Peripherie natürlich nicht gemacht werden muss, also bitte nicht Äpfel mit Birnen verwechseln....

Benutzeravatar
Dude
Beiträge: 136
Registriert: 9. Jan 2018, 09:29
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback 1966, 4-Speed Toploader, A-Code

Beitrag von Dude » 5. Jul 2018, 08:23

Was ist nach der Umrüstung auf Edelbrock konkret besser im Vergleich zum Original (vorausgesetzt der Originale funtioniert ordnungsgemäß)?
Michael
- 1966 Mustang Fastback A-Code 4-Speed-Toploader

Benutzeravatar
barrysheen7
Beiträge: 80
Registriert: 17. Mär 2018, 18:59
Wohnort: Dinklage
Fuhrpark: 1965 Ford Galaxie 500 2-Door Hardtop, 352 cui
1985 Audi 100 C3

Beitrag von barrysheen7 » 5. Jul 2018, 11:21

Das würde mich auch interessieren, Michael.
Die Argumente sind ja immer wieder die bessere Ersatzteilversorgung für die Edelbrock Vergaser. Hat man aber den originalen Autolite erst einmal komplett überholt oder einen komplett überholten eingebaut, der dann auf Jahre läuft, interessiert mich die Ersatzteilversorgung wenig. Dazu muss ich, wie Henk schon sagte, den Zubehör-Vergaser noch abstimmen.
Also was ist nun besser an einem Zubehör-Vergaser im Vergleich zum überholten Originalvergaser, vor allem, wenn der Motor und seine Peripherie original bleiben?
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 5. Jul 2018, 22:33

Dude hat geschrieben:
5. Jul 2018, 08:23
Was ist nach der Umrüstung auf Edelbrock konkret besser im Vergleich zum Original (vorausgesetzt der Originale funtioniert ordnungsgemäß)?
Im Falle von alles original würde ich dem original vermutlich den Vorzug geben.

Doch wie so oft gibt es immer ein "Aber"......

Ersatzteile sind immer ein Thema, denn auch bei neuen oder überholten Teilen egal ob Vergaser oder Nähmaschiene kann bzw. geht mal etwas kaputt.

Für den Edelbrock Vergaser habe ich in spätestens zwei Tagen alles da, damit der Rochen wieder läuft....bei einem Motocraft Vergaser kann das schonmal ganz schön in die Uhr laufen und kostspielig werden.

Aber das ist schlussendlich alles eine persönliche Glaubenssache und was dabei rauskommt wenn man sich über "Religionen" bzw. wer den cooleren imaginären Freund hat ist hinlänglich bekannt...

Antworten