• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Chemische Entlackung (?)

Kontakte zu Händlern / Shops für FoMoCo-Fahrzeugteile.
Antworten
Vincentvega
Beiträge: 147
Registriert: 14. Jan 2018, 08:59
Wohnort: Telgte
Fuhrpark: Derzeit ohne Ford )-:
66er Kadett "Fichtenelch"

Chemische Entlackung (?)

Beitrag von Vincentvega » 20. Jan 2018, 13:38

Hat jemand eine gute Adresse? Erfahrung?
Im idealfall im bereich Münsterland.

Wäre erstmal nur für die Motorhaube...

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 908
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 20. Jan 2018, 14:49

Nicht grade Münsterland, aber evtl. passt es ja noch.
Lammers Abbeiztechnik in Melle.

Ich habe da schon viele Motorblöcke, Zylinderköpfe, Ansaugbrücken und Felgen etc. machen lassen.
@Burnout hat da schon eine Karosse machen lassen.

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 721
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 20. Jan 2018, 16:41

Ja, ich hab meinen Mach 1 Mustang da gehabt. Die können bei Lammers entlacken und entrosten, von Kleinteilen bis zu ganzen Karossen. Hier findest Du ein paar Bilder: http://my-mach1.com/bilder-der-entlackung-350
Ich kann jetzt nicht mehr genau sagen, was ich für die Mustang-Karosse und Anbauteile bezahlt habe, aber ich meine 1.400,- plus Steuer. War auf jeden Fall ein sehr fairer Preis. Für das Lackieren danach ist wichtig, dass die Karosse nochmal komplett "abgewaschen" wird, damit der Lackaufbau wirklich funktioniert. Zum Neutralisieren wurde die Karosse nämlich noch mit irgendwas behandelt - keine Ahnung was das noch war :)
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Vincentvega
Beiträge: 147
Registriert: 14. Jan 2018, 08:59
Wohnort: Telgte
Fuhrpark: Derzeit ohne Ford )-:
66er Kadett "Fichtenelch"

Beitrag von Vincentvega » 22. Jan 2018, 10:09

Hört sich wirklich recht fair an.

Zumindest (erstmal) für die Motorhaube kann ich das in Erwägung ziehen.

Benutzeravatar
Ulrich
Beiträge: 48
Registriert: 30. Apr 2017, 10:11

Beitrag von Ulrich » 22. Jan 2018, 16:15

Ich habe meinen T-Bird hier entlacken, entrosten und KTL beschichten lassen:

R. Syre Chemische Entlackung GmbH
Siemensstraße 9
59199 Bönen

www.entlackerhelden.de

Das ist in der Nähe von Hamm.
1966 Thunderbird 428 Town Hardtop

Vincentvega
Beiträge: 147
Registriert: 14. Jan 2018, 08:59
Wohnort: Telgte
Fuhrpark: Derzeit ohne Ford )-:
66er Kadett "Fichtenelch"

Beitrag von Vincentvega » 22. Jan 2018, 16:18

Kannst du was zum Preis sagen?

Benutzeravatar
Ulrich
Beiträge: 48
Registriert: 30. Apr 2017, 10:11

Beitrag von Ulrich » 22. Jan 2018, 16:45

1966 Thunderbird 428 Town Hardtop

Vincentvega
Beiträge: 147
Registriert: 14. Jan 2018, 08:59
Wohnort: Telgte
Fuhrpark: Derzeit ohne Ford )-:
66er Kadett "Fichtenelch"

Beitrag von Vincentvega » 16. Apr 2018, 16:06

Ergebnis der Entlackerhelden (Syre) in Hamm:

Leider habe ich nun Löcher für die hood Pins. Die waren vorher wohl gut verspachtelt. Habs echt nicht gesehen...
Dateianhänge
1523091226727.jpg
1523091226727.jpg (18.96 KiB) 377 mal betrachtet

olds79
Beiträge: 16
Registriert: 8. Dez 2018, 18:38
Wohnort: Velbert
Fuhrpark: 1959 Edsel Villager 6-Passenger / 1959 Edsel Corsair 2-door Coupe (zerlegt) / Steyr 188 / Ochsner TK35 mit Heckbagger

Beitrag von olds79 » 17. Dez 2018, 22:28

Ich häng mich hier mal ran...ich würd das auch gern mit meinem Edsel Corsair machen. Es muss natürlich geschweißt werden an einigen Stellen. Wenn er also entlackt und entrostet ist muss er doch direkt als Schutz grundiert werden, oder?

Guido

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 721
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 17. Dez 2018, 23:14

Ja, nach dem passivieren rostet das blanke Blech sehr schnell.
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Antworten