• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

1967 Mercury Marquis - Wucher beim Oldtimer Zentrum Berlin

Links zu interessanten oder kuriosen FoMoCo-bezogenen Anzeigen bei Ebay, Autoscout, Mobile usw. können hier geteilt werden.
Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 1518
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: '67 Mustang | '67 Galaxie 500 | '67 Fairlane 500 Ranchwagon | '69 Mustang Mach 1 | '85 BMW 535i

1967 Mercury Marquis - Wucher beim Oldtimer Zentrum Berlin

Beitrag von burnout » 22. Sep 2020, 07:07

Moin zusammen,
ich wollte nur mal auf dieses unmoralische Angebot vom Oldtimer Zentrum Berlin aufmerksam machen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass zu diesem Preis jemand den Wagen kauft, aber man weiß ja nie:

Beim OZB soll der Mercury 7.900 Euro kosten:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-216-7814
Bildschirmfoto 2020-09-22 um 07.03.53.png

In den USA jedoch nur 1,500 US-Dollar. Der Wagen steht für weniger als 3.500 Euro hier...
https://inlandempire.craigslist.org/cto ... 00877.html
Bildschirmfoto 2020-09-22 um 07.04.42.png
Ich nehme an bei anderen Angeboten wird man das ähnlich handhaben, also Augen auf beim Ami-Kauf...
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

hugo89
Beiträge: 134
Registriert: 30. Jan 2020, 07:59
Wohnort: Aschaffenburg
Fuhrpark: 1969 Mustang Mach1

Beitrag von hugo89 » 22. Sep 2020, 07:24

Da wird nichts verschenkt. Wollte letztens einen 2019er Mustang Ecoboost kaufen, war aber leider eine Stunde zu spät... jetzt steht der Wagen für +6.900€ im Netz. Sogardie Winterreifen sind nicht mehr dabei :?
Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 857
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT

Beitrag von Schraubaer » 22. Sep 2020, 08:32

Warum will man so'n Püppiestang kaufen?
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
rustang
Beiträge: 532
Registriert: 12. Nov 2019, 21:09
Fuhrpark: oh je!

Beitrag von rustang » 22. Sep 2020, 09:17

ozb isr ja eh bekannt für seine porno-ralle meets hard-cora angebote,
das hatten wir ja schon mehrfach. :D
wenigstens schreib der ja ganz offen und ehrlich das der wagen ziemlich abgerockt ist,
in den usa steht und das die den lediglich importieren würden.
wenn ich den selber importieren möchte fallen ca. folgende kosten an:

1500 kaufpreis
500 transport zum hafen
1500 verschiffung
245 7% zoll
500 einfuhrabwicklung spedition
450 transport zur haustür
--------------------------
ca. 4695

so wucher ist das dann halt auch nicht,
wenn der 3k kompensation für den stress haben will.
letztendlich ist es ein angebot und jeder muß das für sich selbst entscheiden.

gruß,

christian
driving a mustang is like driving a sofa.
i'm real good at driving sofas!

428CJ
Beiträge: 975
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 22. Sep 2020, 10:01

Mal abgesehen davon das der zu gross geratene Taunus echt hässlich ist ist klar das die Differenz schon da ist. Und das das OZB fette Preise hat weiss jeder der da mal durch die Katakomben gestapft ist.

Aber die sind ein Laden und wollen verdienen, was legitim ist..Geht mir ebenso..Selber mache ist ebenso wie selber importieren immer billiger..ob es aber genauso gut ist...wenn du den Eimer bestellst und der kommt hier an mit defekter HEckscheibe wärest du froh OZB hätte den Importauftrag gehabt..dann haben die nämlich die kappe auf

Geht mir ebenso..wenn ich nen Motor verkaufe ist er ja teurer als eigenimport..aber dafür hab ich die infrastruktur und die Nebenkosten sowie garantie am Arsch. Bequemlichkeit & Sicherheit kostet

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 1518
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: '67 Mustang | '67 Galaxie 500 | '67 Fairlane 500 Ranchwagon | '69 Mustang Mach 1 | '85 BMW 535i

Beitrag von burnout » 22. Sep 2020, 10:12

Ich bin selber Unternehmer, aber das ist doch kein annähernd faires Angebot.

Zu rustangs Berechnung:
1500 kaufpreis = rd. 1300 Euro
500 transport zum hafen = rd. 430 Euro (eher günstiger)
1500 verschiffung = rd. 1300 Euro (eher günstiger, wird nicht nur 1 Auto importieren)
245 7% zoll -> Aus obiger Summe = 212 Euro
500 einfuhrabwicklung spedition -> ok
450 transport zur haustür -> nicht enthalten
--------------------------
Summe: 3.742 Euro

Und das doppelte dafür aufzurufen, find ich schon frech. 1500 Euro Marge würde ich ja verstehen, aber noch mehr? Naja...
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
rustang
Beiträge: 532
Registriert: 12. Nov 2019, 21:09
Fuhrpark: oh je!

Beitrag von rustang » 22. Sep 2020, 10:39

bei 3742 ergibt sich sich eine brutto-gewinnmarge von rund 53 prozent.
wenn ich das mit der brutto-gewinnmarge vom iphone vergleiche,
welche bei 64 prozent liegt, da frag ich mich was ist nun fair. :lol:
die natur ist brutal und eben nicht fair,
so wie recht nichts mit gerechtigkeit zu tun hat.

gruß,

christian
driving a mustang is like driving a sofa.
i'm real good at driving sofas!

Benutzeravatar
achimsabi
Beiträge: 121
Registriert: 5. Jan 2020, 20:51
Fuhrpark: 68 Mustang Coupe, Acapulco Blue, 302, Toploader Wide Ratio, Holley 4160, currently being built for performance

Beitrag von achimsabi » 22. Sep 2020, 11:14

Hab ja grad meinen Mustang selbst importiert und mich meiner Exceltabelle bedient, die alle Kosten drin hat.
Basierend auf Berlin Motors Preisen (übrigens kann ich diese Firma wärmstens empfehlen!) komme ich bei einer fiktiven Abholung in Ohio und Lieferung in den oberbayerischen Alpenraum inklusive aller (!) Kosten und Versicherung auf 3.482,61€.
Betrachtet man die Geldwerte kann durchaus Wucher vorgeworfen werden.
Und mit 4.500€ Rest stell ich mir selbst einen passablen Motor rein.
Lg Achim

428CJ
Beiträge: 975
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 22. Sep 2020, 13:27

Wucher gibt es bei Zinsen..oder bei Atemschutzmasken..oder bei jetzt Latexhandschuhen.

Aber nicht beim Autoimport. Es wird eine Dienstleistung eingekauft bzw der Wagen ab Platz inkl aller Dienstleistungen. Ich hab auch schon autos drüben für nen Knopf und nen Klicker eingekauft..grade einen 66er 7Litre---muss ich den dann wieder für das selbe Geld verkaufen?

Der Händler hat Kosten, Umlagen, Mitarbeiter..wird die Karre in D aussaugen evt schick machen. Ja die Preise von denen sind fett..aber es läuft doch..

Und, was jeder geflissentlich in seiner Rechung vergisst: wenn da 7500 steht wird der Endpreis auf dem Vertrag sicher mit ner 6 anfangen

hugo89
Beiträge: 134
Registriert: 30. Jan 2020, 07:59
Wohnort: Aschaffenburg
Fuhrpark: 1969 Mustang Mach1

Beitrag von hugo89 » 22. Sep 2020, 17:42

Schraubaer hat geschrieben:
22. Sep 2020, 08:32
Warum will man so'n Püppiestang kaufen?
Versicherung und Steuer sind schon eine kleine Hausnummer. Werden einfacher vielegeschrottet. Sprit wird dank Gretel auch stark verteuert in den kommenden Jahren...

Ich bin aber ehrlich, ich schaue parallel auch nach einem GT. Der Sound ist einfach zu geil...
Grüße
Sebastian

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer ist online?
  • Insgesamt ist 1 Besucher online :: 0 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast

    Der Besucherrekord liegt bei 362 Besuchern, die am 22. Jan 2020, 02:21 gleichzeitig online waren.

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast