,,verstopfter" Motorlauf FE352

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Ghostrider352cui
Beiträge: 37
Registriert: 28. Jun 2021, 22:10
Likes vergeben: 18 x
Likes erhalten: 10 x

,,verstopfter" Motorlauf FE352

Beitrag von Ghostrider352cui » 23. Apr 2024, 14:17

Moin zusammen,

seit einigen Wochen läuft mein FE352 etwas komisch. Starten tut er wie immer aber sobald ich den Rückwärtsgang (Automatik) einlege und losrolle, säuft er mir fast ab. Wenn ich dann D einlege wirkt er beim Gas geben etwa so als wäre er verstopft. Sobald der Motor warm läuft wird es besser, geht aber nicht ganz weg. Rückwärts fährt er dann aber super. Ich habe ihm nun einen frischen Ölwechsel samt Öl- und Luftfilter verpasst...Niete! Leistung hat er!

Als Anmerkung...Motor rieht nach Sprit. Hat er aber immer schon. Ventildeckeldichtung sollte ich demnächst machen, ist aber noch im grünen Bereich.

Hat jemand ne Idee?

Beste Grüße aus Hamburg

Benutzeravatar
IwI540
Beiträge: 632
Registriert: 30. Jan 2021, 16:14
Wohnort: Dithmarschen
Fuhrpark: F 250 Bj 66 428 FE , Ape 50 TL2T Bj72 7,9 cui, Volvo FH4 610 Turbochip DK.......:-) Ducati Monster 1100
Likes vergeben: 72 x
Likes erhalten: 138 x

Beitrag von IwI540 » 23. Apr 2024, 15:08

Chokeklappe zu ?

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5383
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 722 x

Beitrag von Schraubaer » 23. Apr 2024, 15:16

Mal die Handbremse lösen! :mrgreen:
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Ghostrider352cui
Beiträge: 37
Registriert: 28. Jun 2021, 22:10
Likes vergeben: 18 x
Likes erhalten: 10 x

Beitrag von Ghostrider352cui » 23. Apr 2024, 15:25

IwI540 hat geschrieben:
23. Apr 2024, 15:08
Chokeklappe zu ?
nope...

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5383
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 722 x

Beitrag von Schraubaer » 23. Apr 2024, 16:45

Überfluteter Vergaser durch schlechtes Schwimmernadelventil?
Was für eine Gasfabrik hat er denn?
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Ghostrider352cui
Beiträge: 37
Registriert: 28. Jun 2021, 22:10
Likes vergeben: 18 x
Likes erhalten: 10 x

Beitrag von Ghostrider352cui » 23. Apr 2024, 18:56

Schraubaer hat geschrieben:
23. Apr 2024, 16:45
Überfluteter Vergaser durch schlechtes Schwimmernadelventil?
Was für eine Gasfabrik hat er denn?
Einen Edelbrock 4 Fach Vergaser. Welches Modell genau weiß ich nicht. Wie sehe ich das mit dem Schwimmernadelventil? Könnte man es beheben oder muss ein neuer Vergaser her Heiner?

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5383
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 722 x

Beitrag von Schraubaer » 23. Apr 2024, 19:29

WENN das die Ursache ist, natürlich reparabel, kein Grund Geld über'n Zaun zu schmeissen.
Hier, Nummer 21:
expvw04.jpg
Screenshot_20240423-192503~2.png
Aber, etwas tricky herauszufinden.
Bei laufendem Motor in den Vergaser linsen und schauen ob's schonmal reinkleckert, dann haut die Spritpumpe ungehemmt durch die Nadelventile den Saft direkt in den Motor.
Richtig sehen kann man es auch mit einem Manometer in der Spritleitung vorm Vergaser. Baut sich mehr Druck auf, schließen die Nadelventile.
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Ghostrider352cui
Beiträge: 37
Registriert: 28. Jun 2021, 22:10
Likes vergeben: 18 x
Likes erhalten: 10 x

Beitrag von Ghostrider352cui » 23. Apr 2024, 20:41

Schraubaer hat geschrieben:
23. Apr 2024, 19:29
WENN das die Ursache ist, natürlich reparabel, kein Grund Geld über'n Zaun zu schmeissen.
Hier, Nummer 21:
expvw04.jpg
Screenshot_20240423-192503~2.png
Aber, etwas tricky herauszufinden.
Bei laufendem Motor in den Vergaser linsen und schauen ob's schonmal reinkleckert, dann haut die Spritpumpe ungehemmt durch die Nadelventile den Saft direkt in den Motor.
Richtig sehen kann man es auch mit einem Manometer in der Spritleitung vorm Vergaser. Baut sich mehr Druck auf, schließen die Nadelventile.
Ich habe mal geschaut und nichts entdeckt. Ich hab die Drosselklappe bisschen fester gezogen.
PXL_20240423_181858712.jpg

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5383
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 722 x

Beitrag von Schraubaer » 24. Apr 2024, 04:04

???? Drosselklappe fester gezogen?
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Ghostrider352cui
Beiträge: 37
Registriert: 28. Jun 2021, 22:10
Likes vergeben: 18 x
Likes erhalten: 10 x

Beitrag von Ghostrider352cui » 24. Apr 2024, 05:37

Schraubaer hat geschrieben:
24. Apr 2024, 04:04
???? Drosselklappe fester gezogen?
Die Chorklappe meine ich natürlich! Die war bisschen mehr als butterweich eingestellt.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag