• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Schöner wohnen - 67er LTD Dashboard Restauration

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 698
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Re: Abmaße Lautsprecherlöcher Armaturenbrett 67er Galaxie?

Beitrag von burnout » 13. Feb 2018, 07:08

Das Video gibts auch auf Youtube sehe ich grad:

Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 273
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 13. Feb 2018, 07:37

Ja, die kenne ich. Das ist die perfekte Lösung für die Dashboardüberarbeitung und das letzte Mittel, wenn gar nichts mehr geht. Vinylüberzug beim Sattler fiehl flach, da man die Nähte sieht. Dann hatte ich in 2016 Just Dashes entdeckt und mir ein Angebot machen lassen. Ich hoffe, dass ich die Mail noch nach meinem Notebookwechsel habe. Das ist entsprechend teuer gewesen. Mit Versand, Zoll und erneuertem Armaturenbrett kam ich auf über 2000€.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 273
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 21. Feb 2018, 00:08

So, nachdem die Standbohrmaschine geliefert worden ist, konnte ich nun die Bohrschablone fertig machen. Bin gespannt, wie gut sich das Armaturenbrett bohren lässt.
A6F0CAF7-D2DD-4109-BF61-3ABC0563211F.jpeg

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 273
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 24. Feb 2018, 15:54

Bin nun mit dem Dashboard fertig :) ...aber erst nochmal ein kleiner Rückblick.
So sah es mal aus:
cimg3805-002.jpg
cimg3805-002.jpg (225.32 KiB) 317 mal betrachtet
20180116_211815-001.jpg
Das ist das Material, was ich für die ganze Arbeit brauchte :ugeek: :
20180224_152323-001.jpg
1,5 Dosen presto Kunststoffspachtel
1 Dose presto Reperaturbox (Epoxy + Härter + Glasfasermatte)
1 Dose presto Polyester-Feinspachtel
1 Spraydose Deco Color schwarzer Fürller/Haftgrund
1 Spraydose Foliatec Interior Haftvermittler
1 Spraydose Foliatec Interior Colorspray schwarz matt
80er, 120er, 240er, 320er und 400er Schleifpapier
4mm x 143mm x 100mm Alublech
1,5mm Stahlbohrer für's Vorbohren der Bohrschablone
3mm Stahlbohrer für die 204 Bohrlöcher in der Bohrschablone (Abstand ist immer 8mm, 12 x 17 Löcher)

Nun ist das Armaturenbrett fertig lackiert. Je zweimal Interior Haftvermittler und dann schwarzes Interior Colorspray (absolut zu empfehlen). Das ergibt eine sehr schöne Oberfläche. Ich hatte Bedenken, dass man Fingerabdrücke drauf sieht, war aber unnötig.
20180224_085017-001.jpg
Hab's eben eingebaut und nun sieht's wieder gut aus:
20180224_144558_HDR-001.jpg

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 698
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 24. Feb 2018, 16:06

Sieht sehr gut aus, Respekt! Hast Du mal ein paar Detailfotos?
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 273
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 24. Feb 2018, 16:32

Ja klar...
20180224_161118-dash.jpg
Geht man dichter mit der Kamera dran, sieht man die Übergänge zwischen originalem Vinyl und gespachtelter Fläche. Kommt dann noch längere Sonneneinstrahlung hinzu, wird's nicht besser.
Absolut perfekt und teuer wird's mit der Dash Restaurationen wie im Video vorher zu sehen.

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 698
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.fomoco.eu
Fuhrpark: 1967 Mustang [302 cui] | 1967 Galaxie 500 [390 cui FE] | 1967 Fairlane 500 Ranchwagon [289 cui] | 1969 Mustang Mach 1 [351 cui]

Beitrag von burnout » 24. Feb 2018, 16:46

Sieht doch schon sehr gut aus! Bei unserem Dash werde ich wohl irgendwann ein gutes Dash in den USA suchen müssen oder alternativ den Überzug drübermachen. Parat liegt er schonmal... Aber das Projekt dauert noch...
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 273
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD 2dr 289ci C4 Raven Black
2004 Volvo S60 2.4
1998 Ducati Monster
2007 Citroen C4 Grand Picasso

Beitrag von Axel » 25. Feb 2018, 11:55

burnout hat geschrieben:
24. Feb 2018, 16:46
Bei unserem Dash werde ich wohl irgendwann ein gutes Dash in den USA suchen müssen oder alternativ den Überzug drübermachen. Parat liegt er schonmal... Aber das Projekt dauert noch...
Mit Überzug meinst du Dashtop? Das ist sicherlich eine der günstigsten Alternativen. Allerdings muss es auch gut passen. Gerade an den Lüftungsöffnungen und unten um die Instrumente herum. Das würde ich dann aber auch lackieren. Selbst wenn es die passende Farbe schon gibt.
Ein Dashboard aus den USA zu bekommen, stelle ich mir schwierig vor. Und ein mehr als 50 Jahre altes hat auch schon die ein oder andere Reparatur hinter sich. Es sei denn, es wurde schon mal bei Just Dashes neu aufgebaut...was dann noch seltener ist, aber ewig halten wird.

Benutzeravatar
thstbr
Beiträge: 1
Registriert: 27. Feb 2018, 14:01

Beitrag von thstbr » 27. Feb 2018, 14:18

Echt klasse !!
Habe mal vor einiger Zeit ein viel einfacheres, rustikaleres Dashboard neu bezogen und weiß dass es sauschwierig ist das so hinzubekommen...
Hut ab,
Thomas

Vincentvega
Beiträge: 145
Registriert: 14. Jan 2018, 08:59
Wohnort: Telgte
Fuhrpark: Derzeit ohne Ford )-:
66er Kadett "Fichtenelch"

Beitrag von Vincentvega » 27. Feb 2018, 14:27

Das sieht wirklich klasse aus. Macht fast Lust darauf es auch zu probieren.
Wie viele Stunden hast du ca. investiert? reines Interesse...

Ich habe mir für meines ein Dashpad Cover aus den USA kommen lassen. Habs noch nicht drauf, bin aber über Haptik und Optik recht (positiv) erstaunt. Passgenauigkeit ist auch gut. Werde das alte Pad noch ein wenig in Form schleifen....

Antworten