• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Wummern an der Hinterachse

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
hugo89
Beiträge: 158
Registriert: 30. Jan 2020, 07:59
Wohnort: Aschaffenburg
Fuhrpark: 1969 Mustang Mach1

Wummern an der Hinterachse

Beitrag von hugo89 » 7. Okt 2020, 00:13

Ich habe seit dem ich den Mustang habe, ein Wummern im hinteren Bereich das mit steigender Geschwindigkeit zunimmt. Als erstes kamen mir nach Recherche die Radlager in den Sinn. Allerdings verstärkt sich das Geräusch weder bei Kurvenfahrten noch macht er bei händischer Umdrehung der Räder Geräusche.

Heute war ich mal wieder auf Ursachesuche, hab die Kiste aufgebockt und an den Reifen herum gespielt.



Wurde da die Steckachse nicht richtig festgeschraubt? Könnte davon das Wummern kommen? Muss das die Tage mal angehen...
Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 939
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT

Beitrag von Schraubaer » 7. Okt 2020, 08:39

Inneren und äußeren Retainer kontrolliere und natürlich das Radlager selbst.
image.jpeg
image.jpeg (31.19 KiB) 696 mal betrachtet
Hier wird er innere Retainer dem Radlager zugeschrieben.
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

hugo89
Beiträge: 158
Registriert: 30. Jan 2020, 07:59
Wohnort: Aschaffenburg
Fuhrpark: 1969 Mustang Mach1

Beitrag von hugo89 » 7. Okt 2020, 09:09

Danke Heiner! Auch für das Bild, natürlich fehlt mir in meiner Literatursammlung noch das Chassis Assembly Manual :roll:
Heute Nachmittag gehe ich mal nachschauen. Zur Kontrolle werde ich die Achse wohl ziehen müssen oder?
Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 939
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT

Beitrag von Schraubaer » 7. Okt 2020, 09:29

Ja, klar. Ist aber kein großes Ding.
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
MICHAGT66
Beiträge: 52
Registriert: 7. Jan 2020, 13:18
Wohnort: Duisburg
Fuhrpark: 66 Fastback GT, 63B, Ivy Green, C4
69 Alfa Romeo 1750 Spider Veloce (Duetto),
69 Porsche 912,
No Name Rasenmäher,
Heckenschere,
Aldi-Einkaufswagen

Beitrag von MICHAGT66 » 7. Okt 2020, 13:51

Kleiner Tipp
Falls sie sich nicht so einfach ziehen lässt;
schraube ne alte Bremstrommel verkehrt herum auf und dann kannste mit
nem ordentlichen Mottek etwas Bewegung in die Sache bringen ;)
LG Micha
Der der eigentlich keine Amis mag
Today's cars inspire falling asleep behind the wheel.
No wonder the car makers are pushing autopilot cars!

hugo89
Beiträge: 158
Registriert: 30. Jan 2020, 07:59
Wohnort: Aschaffenburg
Fuhrpark: 1969 Mustang Mach1

Beitrag von hugo89 » 7. Okt 2020, 14:36

Darüber hatte ich schonmal was im inside Forum gelesen ;)
Kleine Frage hätte ich noch, kann man die Achse dann beim Zusammebau einfach wieder einschieben? Ansonsten blockiert mir die Kiste das Garagentor :lol:
Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 1555
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: '67 Mustang | '67 Galaxie 500 | '67 Fairlane 500 Ranchwagon | '69 Mustang Mach 1 | '85 BMW 535i

Beitrag von burnout » 7. Okt 2020, 15:26

Ja, die bekommst du einfach so reingeschoben. Musst nur darauf achten, dass Du den Simmering am Achsgehäuse beim Rausziehen und wieder Einschieben nicht beschädigst.
Gruß
Christian

--
"Racing is life. Anything before or after is just waiting." -- Steve McQueen

hugo89
Beiträge: 158
Registriert: 30. Jan 2020, 07:59
Wohnort: Aschaffenburg
Fuhrpark: 1969 Mustang Mach1

Beitrag von hugo89 » 7. Okt 2020, 17:11

Danke Männer, ich hab eben mal das ganze abgebaut und ich konnte die Achse kinderleicht heraus ziehen. Das Radlager hat es ziemlich zerbröselt, nachher gibts ein paarBilder.

Hat jemand Tipps für einen Hersteller? Taugt SKF noch? Oder kommt das aus dem gleichen Werk wie WJB?

https://www.rockauto.com/de/catalog/for ... aring,1672
Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 2040
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 7. Okt 2020, 17:19

Vermutlich eh alles made in Mexiko oder Taiwan..... oder oder oder.

Wenn ich es mir aussuchen kann, dann ständen SKF, FAG und Timken an erster Stelle, aber auch da gibt es Qualitätsstufen ;)

Mir wurde mal gesagt:
"Nur was richtig Teuer ist, kann auch richtig gut sein!"

Ob man das auf alles anwenden kann weiss ich nicht, aber bei Lagern könnte ich mir das gut vorstellen.
Gruß Heiko aka Henk

Sally67
Beiträge: 1023
Registriert: 12. Apr 2017, 14:26
Wohnort: Nicht weit vom Dirk
Fuhrpark: 67er Mustang Coupé,
351W,Sauterne Gold
98er Z3 Roadster 171cui
15er Mini Cooper S 122cui
Alltagsschlurre 09er VW Caddy

Beitrag von Sally67 » 7. Okt 2020, 17:25

Henk hat geschrieben:
7. Okt 2020, 17:19
Vermutlich eh alles made in Mexiko oder Taiwan..... oder oder oder.

Wenn ich es mir aussuchen kann, dann ständen SKF, FAG und Timken an erster Stelle, aber auch da gibt es Qualitätsstufen ;)

Mir wurde mal gesagt:
"Nur was richtig Teuer ist, kann auch richtig gut sein!"

Ob man das auf alles anwenden kann weiss ich nicht, aber bei Lagern könnte ich mir das gut vorstellen.
Sehe ich auch so.
Mein Radlager von SKF war vor 8 Jahren auch schon "Made In Italy). Dreht sich einwandfrei!
Falls du bei RA bestellst hier der Rabattcode:
verkaeufe-f6/ersatzteile-auf-rockauto-c ... t2214.html
Gilt noch gut 2 Wochen!
Gruß und
immer gutes Heimkommen.
Martin mit Sally.

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Zeh.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer ist online?
  • Insgesamt sind 7 Besucher online :: 0 sichtbare Mitglieder, 1 unsichtbares Mitglied und 6 Gäste

    Der Besucherrekord liegt bei 362 Besuchern, die am 22. Jan 2020, 02:21 gleichzeitig online waren.

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste