• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Ventile Einstellen 400er

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Benutzeravatar
derjoker
Beiträge: 116
Registriert: 26. Jan 2021, 19:26
Fuhrpark: 71er Galaxie 500
Honda Valkyrie
Likes vergeben: 4 x
Likes erhalten: 6 x

Ventile Einstellen 400er

Beitrag von derjoker » 14. Aug 2022, 14:07

Morjn Ford-Gemeinde,
nach langer Zeit brauche ich mal wieder ne kompetente Info.
Das gute Stück läuft ganz gut, nur die ventile klappern zusehens mehr.
Hab schon öfter gelesen, dass man sie gar nicht einstellen kann.
Wenn es so ist, wie bekomme ich dann das Klappern weg?
Würde mich freuen da Licht ins Dunkle zu bekommen :roll:

Benutzeravatar
Ranchero78
Beiträge: 652
Registriert: 3. Jan 2019, 16:32
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Fuhrpark: Ford Ranchero 78 400cui
Likes vergeben: 11 x
Likes erhalten: 47 x

Beitrag von Ranchero78 » 14. Aug 2022, 17:57

Die Frage ist wann klappert es ?
Die Ursache kann vielfälltig sein! Nachlassende bis defekte Hydros? Fehlender öldruck !

Und jain einstellen kann man schon etwas aber nicht im klassischen über eine Schraube am Kipphebel.
Keine Luftpumpe sondern Hubraum
MFG Alex

Benutzeravatar
derjoker
Beiträge: 116
Registriert: 26. Jan 2021, 19:26
Fuhrpark: 71er Galaxie 500
Honda Valkyrie
Likes vergeben: 4 x
Likes erhalten: 6 x

Beitrag von derjoker » 14. Aug 2022, 18:09

In diesem Thread haste es ja schon ganz gut beschrieben.

technikfragen-f14/ventilspiel-351c-prue ... t1360.html

So sieht es bei meinem auch aus :mrgreen:
Ventile Ford.jpg
Wenn ich das richtig gelesen habe, dann sollte der Tausch der Kipphebel und Stösselstangen nicht das Problem sein.
Sollte das Klappern von den Ventilen ansich kommen, denke ich......wird es ein Problem ......
ohne den Kopf abzuschrauben irgendwas an den Ventilen zu machen?
Oder sehe ich das falsch?
Ich habe erstmal die Kipphebel und Stössel bei RA geordert......dann werde ich mich mal an den Tausch machen.
Ich denke, ist erstmal die kostengünstigste Variante.
Das Klappern ist schon lästig. :roll:

Benutzeravatar
Braunschweiger
Beiträge: 1442
Registriert: 31. Mär 2017, 21:39
Wohnort: Löwenstadt
Fuhrpark: 1968er Ford Mustang
1962 Chevrolet C10 Rostbude in Process
1931 Ford Model A in Warteschleife
Likes vergeben: 210 x
Likes erhalten: 119 x

Beitrag von Braunschweiger » 14. Aug 2022, 18:55

Stössel? Wenn du die Hydrostößel meinst ist, das selten eine gute Idee, neue Hydrostößel auf die alte Nockenwelle zu setzen.
Bei Flat Tappet müssen Nockenwelle und die Lifter eingebrochen werden, der sogenannte Break In, hier musst du es wiederholen und hoffen das es funktioniert.
Ich würde eher versuchen Hydrostößel für Hydrostößel zu zerlegen, reinigen und auf die selbige Position wieder einzusetzen und darauf hoffen das nur Schmoder im Lifter den Druckaufbau behindert hat.

Gruß Harald

Benutzeravatar
derjoker
Beiträge: 116
Registriert: 26. Jan 2021, 19:26
Fuhrpark: 71er Galaxie 500
Honda Valkyrie
Likes vergeben: 4 x
Likes erhalten: 6 x

Beitrag von derjoker » 14. Aug 2022, 19:15

Das sind meine Bestellungen:
https://www.rockauto.com/de/moreinfo.ph ... 5656&jsn=2
https://www.rockauto.com/de/moreinfo.ph ... 5648&jsn=9

Wie jetzt......kannste nicht einfach tauschen? :o
In dem zitiertem Thread ist vom "Stösselstangen tauschen" die Rede.

Benutzeravatar
Braunschweiger
Beiträge: 1442
Registriert: 31. Mär 2017, 21:39
Wohnort: Löwenstadt
Fuhrpark: 1968er Ford Mustang
1962 Chevrolet C10 Rostbude in Process
1931 Ford Model A in Warteschleife
Likes vergeben: 210 x
Likes erhalten: 119 x

Beitrag von Braunschweiger » 14. Aug 2022, 19:24

Dann ist ja gut, Stößel sind bei mir was anderes.
Gruß Harald

Benutzeravatar
IwI540
Beiträge: 368
Registriert: 30. Jan 2021, 16:14
Wohnort: Dithmarschen
Fuhrpark: F 250 Bj 66 352 FE , Ape 50 TL2T Bj72 7,9 cui, Volvo FH 610 Turbochip DK.......:-)
Likes vergeben: 23 x
Likes erhalten: 53 x

Beitrag von IwI540 » 14. Aug 2022, 19:28

Keine neuen Hydro´s auf ne alte NW ?
Wieso nicht :?:
Gruß Iwi

Benutzeravatar
derjoker
Beiträge: 116
Registriert: 26. Jan 2021, 19:26
Fuhrpark: 71er Galaxie 500
Honda Valkyrie
Likes vergeben: 4 x
Likes erhalten: 6 x

Beitrag von derjoker » 14. Aug 2022, 19:29

Verwirr mich doch nicht.. :geek:
Zweifel sind nicht gut wenn man sich an was "Neues" ranmacht. :lol:
Also kannste die ohne Probleme tauschen?

Benutzeravatar
IwI540
Beiträge: 368
Registriert: 30. Jan 2021, 16:14
Wohnort: Dithmarschen
Fuhrpark: F 250 Bj 66 352 FE , Ape 50 TL2T Bj72 7,9 cui, Volvo FH 610 Turbochip DK.......:-)
Likes vergeben: 23 x
Likes erhalten: 53 x

Beitrag von IwI540 » 14. Aug 2022, 19:35

derjoker hat geschrieben:
14. Aug 2022, 19:29
Verwirr mich doch nicht.. :geek:
Zweifel sind nicht gut wenn man sich an was "Neues" ranmacht. :lol:
Also kannste die ohne Probleme tauschen?

Ich rede von Hydrostösseln, nicht von dem was Du bestellt hast... ;)

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 2357
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: '67 Mustang | '67 Galaxie 500 | '67 Fairlane 500 Ranchwagon | '69 Mustang Mach 1 | '69 Torino GT
Likes vergeben: 40 x
Likes erhalten: 187 x

Beitrag von burnout » 14. Aug 2022, 19:44

IwI540 hat geschrieben:
14. Aug 2022, 19:28
Keine neuen Hydro´s auf ne alte NW ?
Wieso nicht :?:
Gruß Iwi
Hat Harald doch oben geschrieben:
Braunschweiger hat geschrieben:Bei Flat Tappet müssen Nockenwelle und die Lifter eingebrochen werden, der sogenannte Break In, hier musst du es wiederholen und hoffen das es funktioniert.
Die mangelhafte Produktqualität bei den aktuell produzierten Hydrostößeln tut ihr übriges. Ich habe damit schon eine neue Nockenwelle und die Hydros versaut. Teurer Spaß...
Gruß
Christian

--
Bild

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag