F250 aus 1986 Füllmenge R134A

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Antworten
Sepp66
Beiträge: 3
Registriert: 22. Apr 2024, 09:51
Wohnort: Marburg
Fuhrpark: F250 XLT 1986
Chevy C10 1965
Harley Panhead
Harley Twin Cam
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 1 x

F250 aus 1986 Füllmenge R134A

Beitrag von Sepp66 » 24. Apr 2024, 13:55

Moin in die Runde,
die Füllmenge nach Umrüstung auf R134A ist ja geringer als die Original Befüllung
..laut Suche hier im Forum.
Hat jemand eine Angabe wieviel R134A circa ins System kommt? System wurde schon umgerüstet
irgendwann, ist aber wieder leer. Ich möchte am WE mit der Leckage Ortung anfangen und dann die
richtige Menge Kältemittel parat haben.

Steinigt mich nicht falls ich der 100000000ste bin der das fragt... :roll:

Beste Grüße

Benutzeravatar
derschwabe
Beiträge: 269
Registriert: 22. Nov 2019, 07:49
Wohnort: Reutlingen
Website: http://v8-fabrik.de
Fuhrpark: 1980 F100 Stepside
1967 Mustang Convertible
Likes vergeben: 2 x
Likes erhalten: 34 x

Beitrag von derschwabe » 24. Apr 2024, 16:24

Hi,
Hast du keinen Aufkleber mehr im Motorraum der die Füllmenge angibt?
Bei mir war da noch einer, habe 1KG r134a in meinem 80ger F100. Da selber Baureihe dürfte es die selbe Menge sein bei dir.

Gruß
Max

Benutzeravatar
derschwabe
Beiträge: 269
Registriert: 22. Nov 2019, 07:49
Wohnort: Reutlingen
Website: http://v8-fabrik.de
Fuhrpark: 1980 F100 Stepside
1967 Mustang Convertible
Likes vergeben: 2 x
Likes erhalten: 34 x

Beitrag von derschwabe » 24. Apr 2024, 16:34


Sepp66
Beiträge: 3
Registriert: 22. Apr 2024, 09:51
Wohnort: Marburg
Fuhrpark: F250 XLT 1986
Chevy C10 1965
Harley Panhead
Harley Twin Cam
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 1 x

Beitrag von Sepp66 » 24. Apr 2024, 17:41

derschwabe hat geschrieben:
24. Apr 2024, 16:24
Hi,
Hast du keinen Aufkleber mehr im Motorraum der die Füllmenge angibt?
Bei mir war da noch einer, habe 1KG r134a in meinem 80ger F100. Da selber Baureihe dürfte es die selbe Menge sein bei dir.

Gruß
Max
Servus…
Aufkleber ist da, und steht auch 1,5 kg R12 Füllmenge drauf.
Was alternativ aber an R134A rein muss🤷‍♂️.
Ich denke mal ich fang mit 800gr an und mess dann mal die Drücke im System

Aber vielen Dank für deine Hilfe🤝👍

Benutzeravatar
Snickers
Beiträge: 393
Registriert: 8. Jun 2022, 09:31
Wohnort: Heilbronn
Fuhrpark: MarkIV Continental
Likes vergeben: 240 x
Likes erhalten: 52 x

Beitrag von Snickers » 24. Apr 2024, 18:36

Sepp66 hat geschrieben:
24. Apr 2024, 17:41
derschwabe hat geschrieben:
24. Apr 2024, 16:24
Hi,
Hast du keinen Aufkleber mehr im Motorraum der die Füllmenge angibt?
Bei mir war da noch einer, habe 1KG r134a in meinem 80ger F100. Da selber Baureihe dürfte es die selbe Menge sein bei dir.

Gruß
Max
Servus…
Aufkleber ist da, und steht auch 1,5 kg R12 Füllmenge drauf.
Was alternativ aber an R134A rein muss🤷‍♂️.
Ich denke mal ich fang mit 800gr an und mess dann mal die Drücke im System

Aber vielen Dank für deine Hilfe🤝👍
Ich prüfe die Dichtigkeit immer mit Stickstoff ist günstiger als wie immer 134A zu verblasen. 800 gr ist zu wenig. Mfg 😎

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5387
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 723 x

Beitrag von Schraubaer » 24. Apr 2024, 19:31

Ja, besser als das Treibhaus Erde damit anzuheizen!
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag